Home Beratung Forschung Evaluation Sprachtestung Sprachförderung Weiterbildung Frühe Chancen Medien

SprachförderKompetenz Pädagogischer Fachkräfte

(SprachKoPF)

 

 

Projektbeschreibung

MAZEM arbeitet im Projekt SprachKoPF-Online an der Implementierung eines Instruments zur Erfassung der Sprachförderkompetenz in Form einer webbasierten Software.

Aktuell liegen zwei Versionen für unterschiedliche Zielgruppen vor:

1) SprachKoPFv072: Testversion für pädagogische Fachkräfte im Elementarbereich

Wir bieten eine Langversion (73 Items) sowie eine Kurzversion (53 Items), die bei geringen zeitlichen Ressourcen verwendet werden kann, an. 

SprachKoPFv072 ist fertiggestellt und validiert. Es liegen statistische Kennwerte und Daten von Vergleichsgruppen vor
(-> Manual zum Instrument)

2) SprachKoPF Grundschulebeta: Testversion für Lehrkräfte im Primarbereich

Work in progress: Es handelt sich um eine Betaversion, die noch nicht abschließend erprobt und validiert wurde. Bislang liegen noch keine Daten von Vergleichsgruppen vor.

Beide Versionen stehen interessierten Forschenden auf Anfrage zur Verfügung. Forschende können Zugangscodes per Email erhalten und über folgende Links zum jeweiligen Instrument gelangen:

Hinweis: Das Verfahren kann aktuell nur im Rahmen von wissenschaftlichen Untersuchungen und Evaluationsstudien verwendet werden. Für eine Selbsttestung ist SprachKoPF-online derzeit nicht vorgesehen, so dass keine Testzugänge an Einzelpersonen (pädagogische Fachkräfte, Lehrkräfte) vergeben werden.

 
 SprachKoPFv072
Online

 SprachKoPF Grundschulebeta Online
Systemvoraussetzungen: Adobe Flash Player; getestet für die folgenden Browser:
Mozilla Firefox, Google Chrome.
Bearbeitungszeit: etwa 1-1,5 Stunden

 

Inhalte:

Die Instrumente decken die Bereiche Wissen und Können des Konstrukts von Sprachförderkompetenz (Hopp, Thoma & Tracy 2010) ab.

  • Die Komponente Wissen beinhaltet geschlossene Fragen, die die Bereiche Sprache als kognitives und kommunikatives System, Mehrsprachigkeit, Spracherwerb, Sprachdiagnostik und -förderung behandeln.
  • Der Teilbereich Können umfasst Aufgaben, die konkrete Entscheidungssituationen in Form von Beschreibungen oder Video-/Audiobeispielen nachbilden. Die Testteilnehmer bewerten, wie angemessen Handlungsoptionen in spezifischen Situationen sind oder wählen die ihrer Meinung nach beste aus. Inhaltlich werden Strategien und Methoden abgedeckt, die im Zusammenhang mit Diagnostik, Sprachförderung und Team- und Elternarbeit erforderlich sind.
  • Zur Erfassung von Hintergrundvariablen enthält das Verfahren zudem Fragen zum persönlichen und beruflichen Hintergrund.

Hier finden Sie einen Überblick über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Testversionen:

Hintergrund

Die Instrumente sind hervorgegangen aus dem Forschungsprojekt „Sprachliche Kompetenzen Pädagogischer Fachkräfte", das an der Universität Mannheim von Prof. Dr. Rosemarie Tracy und Dr. Dieter Thoma geleitet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde (FKZ 01GJ0905 und 01GJ1201). SprachKoPFv072 und SprachKoPF Grundschulebeta dienen der standardisierten Erhebung der Sprachförderkompetenz pädagogischer Fachkräfte im Elementar- bzw. Primarbereich.

Die Fragen und Aufgaben sind in einem strukturierten Testentwicklungsprozess auf Basis des Konstrukts von Sprachförderkompetenz von Hopp, Thoma & Tracy (2010) entstanden. An der empirischen Itemoptimierung waren über 1000 Probandinnen unterschiedlicher Populationen beteiligt (pädagogische Fachkräfte der Elementar- und Primarstufe, Fachschülerinnen in der Erzieherausbildung, Studierende der Linguistik oder Frühpädagogik, ExpertInnen).

 

Zitierhinweis

SprachKoPFv072

Thoma, D., & Tracy, R. (2014). SprachKoPF-Onlinev072. Instrument zur standardisierten Erhebung der Sprachförderkompetenz pädagogischer Fachkräfte. Mannheim: MAZEM.

SprachKoPF Grundschulebeta

Thoma, D., & Tracy, R. (2015). SprachKoPF-Online Grundschulebeta. Instrument zur standardisierten Erhebung der Sprachförderkompetenz von Grundschullehrkräften. Mannheim: MAZEM.



Bibliographie

  • Ofner, D., Roth, C. & Thoma, D. (2016). Sprachförderkompetenz in der Grundschule messen: Konzeption und Pilotierungsergebnisse. In: Barkow, I. & Müller, C. (Hrsg.) Frühe sprachliche und literale Bildung. Sprache lernen und fördern im Kindergarten und zum Schuleintritt. Tübingen: Narr Francke Attempto, 149-164.
  • Roth, C., Hopp, H., & Thoma, D. (2015). Effekte von Fort- und Weiterbildung auf die Sprachförderkompetenz frühpädagogischer Fachkräfte Frühe Bildung, 4(4), 218-225.
  • Ofner, D., Roth, C., & Thoma, D. (2015). Sprachförderkompetenz im Elementarbereich. Empirische Befunde zum Wissen, Können und Handeln pädagogischer Fachkräfte. In A. Redder, J. Naumann & R. Tracy (Eds.), Forschungsinitiative Sprachdiagnostik und Sprachförderung - Ergebnisse. Münster: Waxmann, 27-46.
  • Ofner, D. (2014). „Wie hängen Wissen und Handeln in der Sprachförderung zusammen? Eine explorative Untersuchung der Sprachförderkompetenz frühpädagogischer Fachkräfte.“ Empirische Pädagogik 28(4), 302-318.
  • Michel, M., Ofner, D., & Thoma, D. (2014). Early childhood educators’ competences for supporting children’s academic language skills: Empirical evidence from a German context. Language Awareness, 23(1-2), 138-156.
  • Ofner, D., & Thoma, D. (2014). Early childhood educators’ abilities in planning language learning environments increase with pedagogical content knowledge relevant for language training. European Journal of Applied Linguistics, 2(1), 121-143.
  • Tracy, R., Thoma, D., Michel, M., & Ofner, D. (2014). SprachKoPF: Sprachliche Kompetenzen pädagogischer Fachkräfte. In Bundesministerium für Bildung und Forschung (Ed.), Bildungsforschung 2020 - Herausforderungen und Perspektiven (pp. 285-287). Berlin: BMBF.
  • Thoma, D., Ofner, D., & Tracy, R. (2013). Möglichkeiten und Schwierigkeiten der standardisierten Messung der Sprachförderkompetenz pädagogischer Fachkräfte. In A. Redder & S. Weinert (Eds.), Sprachförderung und Sprachdiagnostik. Perspektiven aus Psychologie, Sprachwissenschaft und empirischer Bildungsforschung. Münster: Waxman.  (Link)
  • Thoma, D., Tracy, R., Michel, M., & Ofner, D. (2012). Schlussbericht des Vorhabens SprachKoPF, "Sprachliche Kompetenzen Pädagogischer Fachkräfte". Mannheim: Universität Mannheim. (pdf-Datei).
  • Michel, M.C., D. Ofner, & D. Thoma (2012). What preschool teachers (need to) know about language. In: N. de Jong, K. Juffermans, M. Keijzer & L. Rasier. Proceedings of the 7th ANéLA conference. Delft, NL: Eburon, 116-125. ( pdf-Datei )
  • Thoma, D., Ofner, D., Seybel, C. & Tracy, R. (2011). “Professionalisierung in der Frühpädagogik:Eine Pilotstudie zur Sprachförderkompetenz.“ Frühe Bildung 0(1), 31-36.
  • Hopp, H., Thoma, D. & Tracy, R. (2010). "Sprachförderkompetenz pädagogischer Fachkräfte: Ein sprachwissenschaftliches Modell." Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13(4), 609-629.
  • Tracy, R., Ludwig, C. & Ofner, D. (2010). Sprachliche Kompetenzen pädagogischer Fachkräfte - Versuch einer Annäherung an ein schwer fassbares Konstrukt. In M. Rost-Roth (Hrsg.), DaZ - Spracherwerb und Sprachförderung Deutsch als Zweitsprache. Beiträge aus dem 5. Workshop Kinder mit Migrationshintergrund. Freiburg: Fillibach, 183-204.